Vorausblick  Mannschaft  Spielberichte  Historie

I

Das Runde muss auf das Eckige!

I

2019 08 24 TT Netz 1

2. Mannschaft

I
 sv espenau tt logo Internet tansparent 01 s t w

 

 

ani tt ball

 

Wir freuen uns Euch an unseren Tischtennisplatten begrüßen zu dürfen!

                                                                                        

Anfang     Anfang    weiter

 

I

Vorausblick

I

2019 08 24 TT Netz 1

I
 Stand: 13.12.2022    
Bild TT Spiel001 bunt

tt.mm.2023 ¦ Heimspiel

SV Espenau 1896/1946 II - NNN    [ - : - ]

Sonntag | 10:00 Uhr

...

 

                                                                                         

Anfang     Anfang    weiter

 

I

Die Spieler

I

2019 08 24 TT Netz 1

I
 Stand: 11.09.2022    
 

0.0 ¦ 2. Mannschaft

Saison 2022 / 2023

Christian Haase,     Niklas Hampe    , Sven Bohnes

         Karsten Weide,    Jürgen Sidon,           Mario Neumann

 

mehr → 
 
 
2022 23Haase Christian 150 200

2.1 ¦ Christian Haase

...

2. Mannschaft

 
 
 
bild trikot 2022 200 150

2.2 ¦ Niklas Hampe

...

2. Mannschaft

 
 
 
2022 23Bohnes Sven 150 200

2.3 ¦ Sven Bohnes

...

2. Mannschaft

 
 
 
2022 23Sidon 150 200

2.4 ¦ Jürgen Sidon

...

2. Mannschaft

Profil → 
 
 
bild trikot 2022 200 150

2.5 ¦ Karsten Weide

...

2. Mannschaft

 
 
 
2022 23Neumann M 150 200

2.6 ¦ Mario Neumann

...

2. Mannschaft

 
 
 

                                                                                         

Anfang     Anfang    weiter

 

I

Spielberichte

I

2019 08 24 TT Netz 1

I
 Stand: 13.12.2022    
2019 09 01 bild tabelle 200 150

2022 - 2023 ¦ Aktueller Stand der Mannschaft

Aktueller Tabellenstand in der Herren Kreisliga Gruppe 2

 ...

mehr → 
Bild TT Spiel001

04.12.2022 ¦ Heimspiel

SV Espenau 1896/1946 II - TSV 1889/06 Immenhausen II    [ 9 : 4 ]

Sonntag | 10:00 Uhr

Bohnes und Sattmann bleiben gegen den

TSV 1889/06 Immenhausen II ungeschlagen

Auch dank der ungeschlagenen Bohnes und Sattmann konnte der SV Espenau 1896/1946 II das Heimspiel gegen den TSV 1889/06 Immenhausen II in der Herren Kreisliga Gruppe 2 mit 9:4 gewinnen. Die Gastmannschaft hielt in ihrem 8. Saisonspiel zeitweise ordentlich mit, doch konnte sie es auch nicht verhindern, dass Matthias Sattmann den finalen Punkt holte.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Sidon / Neumann und Herrmann / Skolek, die Sidon / Neumann letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Wie eng dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des finalen Satzes, der mit lediglich zwei Bällen Differenz endete. Auch erst im Entscheidungssatz wurde das Match zwischen Bohnes / Sattmann und Greif / Donnerstag entschieden, das Bohnes / Sattmann letztendlich gewannen. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Bällen Vorsprung für Bohnes / Sattmann endete. Es dauerte eine Weile bis Bliewert / Frimmel den Fünf-Satz-Sieg gegen Tränkner / Schwedler unter Dach und Fach hatten. Nach den anfänglichen Spielen gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 3:0 an den Tisch. Lange umkämpft war daraufhin das Spiel zwischen Sven Bohnes und Christian Greif, ehe sich der Spieler des SV Espenau 1896/1946 II in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der 1:3 Niederlage jedoch für Jürgen Sidon in dem im Vorhinein als offen eingeschätzten Match gegen Reiner Herrmann. Wie ausgeglichen das gesamte Spiel war, zeigt auch der Verlauf der einzelnen Sätze, die alle mit nur zwei Punkten Differenz endeten. Wenig später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Mario Neumann war im Einzel gegen Detlef Skolek nicht zu stoppen und gewann eher sicher mit 3:0. Zwischenzeitlich musste Matthias Sattmann zwar einen Satz abgeben, fuhr sein Spiel gegen Jörg Donnerstag, aber dennoch sicher in vier Sätzen ein. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, stand es zu diesem Zeitpunkt 6:1. Fünf Sätze beharkten sich Jürgen Bliewert und Robert Schwedler, bevor der Gastspieler einen Matchball nutzte und den 3:2-Sieg perfekt machte. Gerd Frimmel verlor wenig später sein Match gegen Bernd Tränkner unterm Strich eindeutig nach Sätzen mit 5:11, 9:11, 4:11. Da war final wirklich nichts zu holen. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 6:3. Recht kurzen Prozess machte hingegen Sven Bohnes beim 11:7, 11:6, 11:9 mit Reiner Herrmann und gewann die Partie damit nach Sätzen klarer als sie im Vorfeld anhand der TTR-Werte eingeschätzt worden war. Das war ein souveräner Sieg. Jürgen Sidon hatte wenig später gegen Christian Greif bei seinem 3:0 keine Probleme. Einen Erfolg verpasste anschließend Mario Neumann wiederum beim 21:23, 11:7, 11:13, 3:11 gegen Jörg Donnerstag. Kurios war das Ergebnis im ersten Satz, der erst nach 44 Punkten endete und mit 21:23 aus Sicht von Neumann beendet wurde. Das Resultat vor dem Match der beiden Vierer zeigte ein 8:4. Matthias Sattmann gelang es, Detlef Skolek im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Begegnung endete trotz einer im Vorfeld auf Augenhöhe erwarteten Partie schließlich mit einem 3:0-Sieg. Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 9:4 beendet.

Durch diesen Sieg hat der SV Espenau 1896/1946 II in der Saison nun 6 Saison-Siege, 3 Niederlagen bei einem Unentschieden zu verzeichnen.

Doppel:     Sidon / Neumann 1:0, Bohnes / Sattmann 1:0, Bliewert / Frimmel 1:0

Einzel:      S. Bohnes 2:0, J. Sidon 1:1, M. Neumann 1:1, M. Sattmann 2:0, J. Bliewert 0:1, G. Frimmel 0: 1

mehr → 
 
 
Bild TT Spiel001

01.12.2022 ¦ Auswärtsspiel

TuS 1908 Meimbressen - SV Espenau 1896/1946 II    [ 5 : 9 ]

Donnerstag | 19:30 Uhr

Großer Jubel beim SV Espenau 1896/1946 II – 9:5 Auswärtserfolg

Das war eine starke Leistung der Reserve!

Nach rund 3 Stunden stand der 9:5-Auswärtserfolg im Spiel der Herren Kreisliga Gruppe 2

beim TuS 1908 Meimbressen fest. Überragend an diesem Donnerstagabend das

1.Paarkreuz mit Christian Haase und Niklas Hampe, dass alle 4. Einzel gewinnen konnte.

Zu Beginn lief es gar nicht so gut für die Sportvereinigung. Alle 3 Eingangsdoppel gingen

jeweils im 5.Satz an die Gastgeber. Zwar gelang der Anschluss durch Siege von Christian

Haase und Niklas Hampe zum 2:3, doch die „Mitte“ mit Jürgen Sidon und Mario Neumann

hatte diesmal zunächst das Nachsehen und verlor beide Einzel. Etwas Pech hatte hier

Jürgen Sidon, der den Entscheidungssatz mit 10:12 knapp verlor.

Beim Stand von 2:5 gegen Espenau läutete nun das 3. Paarkreuz die „Wende“ ein. Während

Jürgen Bliewert mit einem knappen 16:14 Erfolg im 5.Satz erfolgreich blieb, gelang Matthias

Sattmann letztlich ein ungefährdeter 3:1 Erfolg zum 4:5 Zwischenstand. In den

nachfolgenden Einzelspielen dominierte dann nur noch die Sportvereinigung. Christian

Hasse und Niklas Hampe blieben mit jeweils ungefährdeten 3:1 Satzsiegen erfolgreich,

während unsere „Mitte“ sich jeweils erst im 5.Satz durchsetzen konnte. In hart umkämpften

Begegnungen behielten Jürgen Sidon und Mario Neumann jeweils im 5.Satz die Oberhand.

Den Schlusspunkt zum letztlich verdienten Gesamterfolg für Espenau gelang dann Matthias

Sattmann mit seinem 2 Einzelerfolg.

Doppel: Sidon / Neumann 0:1, Haase / Hampe 0:1, Sattmann / Bliewert 0:1

Einzel:    C. Haase 2:0, N. Hampe 2:0, J. Sidon 1:1, M. Neumann 1:1, M. Sattmann 2:0, J. Bliewert 1:0

mehr →
     
Bild TT Spiel001

26.11.2022 ¦ Auswärtsspiel

TTC Weser-Diemel - SV Espenau 1896/1946 II    [ 9 : 7 ]

Samstag | 18:00 Uhr

Eine starke Leistung bot die Reserve gegen den Tabellenführer der Kreisliga Gruppe 2 aus Bad Karlshafen, auch wenn es am Ende nach einem 3 1/2 Stunden-Fight nicht zum erhofften Punktgewinn reichte. Von Anfang an entwickelte sich ein harter Kampf um jeden Punkt. Vor allem Torben Weide überzeugte an diesem Samstagabend mit einer super Leistung und gewann verdient beide Einzel. Leer ging diesmal das 1.Paarkreuz mit Jürgen Sidon und Mario Neumann aus. Auch das 3.Paarkreuz mit Jürgen Bliewert und Ersatz Jürgen Knauf konnte mit 2 Siegen ebenfalls ihre gute Leistung unter Beweis stellen.
Nun zum Spielverlauf: Zunächst gelang Espenau durch eine taktische Aufstellung eine 2:1 Führung nach den Doppelbegegnungen. Nach Niederlagen des 1.Paarkreuzes und in der Mitte durch M. Sattmann gingen die Gastgeber mit 4:2 in Führung. Doch Torben Weide konnte mit einem 3:2 Satzsieg im ersten Einzel den Rückstand auf 3:4 verkürzen. Nach 0:2 Sätzen drehte er das Spiel und gewann völlig verdient im 5.Satz. Auch Jürgen Bliewert konnte durch einen ungefährdeten 3:0 Sieg nach der Niederlage von Jürgen Knauf den Rückstand auf 4:5 verkürzen, so dass die Gastgeber in "Sichtweite" blieben. Nach der Halbzeit baute Karlshafen die Führung  zunächst durch 2 Siege am 1.Paarkreuz auf 7:4 aus. Etwas Pech hatte unsere Nr. 2 Mario Neumann, der mit 3:2 unterlag – das Spiel hätte auch zu Gunsten von Espenau ausgehen können. Doch durch jeweils 3:0 Satzerfolge von Torben Weide und Matthias Sattmann gelang es der Sportvereinigung auf 6:7 heran zu kommen. Nach der knappen Niederlage von Jürgen Bliewert gelang  unserem "Ersatz" Jürgen Knauf durch einen 3:2 Satzerfolg auf 7:8 zu verkürzen. Die Entscheidung musste nun in der letzten Bewegung - im Schlussdoppel-  fallen. Hier dominierten allerdings die Gastgeber, allen voran mit ihrem Top-Player Steffen Schäfer, deutlich. Mit 3:0 Sätzen wurden Jürgen Sidon und Mario Neumann ihre Grenzen aufgezeigt - die Gastgeber waren einfach stärker in diesem Doppel.

Schlussendlich war es insgesamt eine knappe Partie, die leider mit 7:9 beendet wurde.

Doppel:     Sidon / Neumann 1:1, Sattmann / Knauf 0:1, Weide / Bliewert 1:0

Einzel:      J. Sidon 0:2, M. Neumann 0:2, M. Sattmann 1:1, T. Weide 2:0, J. Bliewert 1:1, J. Knauf 1:1

mehr →
 
 
Bild TT Spiel001

17.11.2022 ¦ Heimspiel

SV Espenau 1896/1946 II - Tuspo Grebenstein II    [ 4 : 9 ]

Donnerstag | 20:00 Uhr

Gegen den Tabellenführer der Kreisliga Gruppe 2 zeigte die Sportvereinigung eine sehr gute Leistung. Das Ergebnis sieht zwar deutlich zu Gunsten der Gäste aus, fiel aber etwas zuhoch aus!

In den Eingangsdoppeln blieben nur Sidon/Neumann erfolgreich. Eine starke Leistung zeigte Torben Weide zusammen mit Thomas Salzburger, die das Spitzendoppel der Gäste mit tollen Schlägen fast am Rande der Niederlage hatten. In den Einzeln dominierte Grebenstein vor allem am 1.Paarkreuz mit 4:0 Siegen, wobei hier Jürgen Sidon etwas Pech hatte und beide Spiele jeweils im 5.Satz verlor. Mario Neumann

konnte auch gut mithalten, aber am Ende waren Herbert Austermühle und Michael „Kelly“ Kellner einfach zu stark. In der „Mitte“ war der genese Torben Weide nicht zu bremsen und konnte beide Einzel mit einer tollen Leistung gewinnen. Hoffen wir mal, dass er die letzten

Spiele der Vorrunde beschwerdefrei bestreiten kann und der Mannschaft zur Verfügung steht. Eine feine Leistung bot auch Jürgen Bliewert, der „Altmeister Horst Kepper“ mit 3:1 Sätzen niederringen konnte. Somit stand es am Ende 9:4 für Grebenstein II.

Vielen Dank an Thomas Salzburger, der kurzfristig für den weiterhin verletzten Matthias Sattmann einsprang.

Doppel:     Sidon / Neumann 1:0, Weide / Salzburger 0:1, Kozlik / Bliewert 0:1

Einzel:      J. Sidon 0:2, M. Neumann 0:2, T. Weide 2:0, R. Kozlik 0:2, J. Bliewert 1:0, T. Salzburger 0:1

mehr →
 
 
Bild TT Spiel001

13.11.2022 ¦ Heimspiel

SV Espenau 1896/1946 II - Kasseler Spvgg. Auedamm IV    [ 9 : 7 ]

Sonntag | 13:00 Uhr

Erneuter Teamsieg für den SV Espenau 1896/1946 II

Was war das für ein Match: Mit 9:7 in den Spielen und 33:29 in den Sätzen gewannen die Akteure vom SV Espenau 1896/1946 II ihr Heimspiel in der Herren Kreisliga Gruppe 2 gegen Kasseler Spvgg. Auedamm IV. 195 Minuten lang wurde am Sonntag mitgefiebert, ehe das Doppel Hampe / Bohnes den Sieg im entscheidenden Moment perfekt machte. Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführer ging es los.

Ausreichend spielerische Mittel hatten Hampe / Bohnes letztlich an der Hand, um Stiebritz / Kurzweil zu distanzieren, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Mit nur einem Satzverlust gingen dann Sidon / Neumann gegen Venne / Morbitzer durchs Ziel, denn das Match endete mit einem 3:1-Erfolg. Die Partie hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Einen Sieg holten Bliewert / Frimmel bei ihrem 3:1 gegen Rost / Bosch. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 3:0.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Der Start in die Partie hätte für Niklas Hampe besser laufen können, doch gewann er nach Verlust des ersten Satzes das Spiel gegen Marcel Rost noch mit 3:1 und steuerte somit einen Punkt für die Heimmannschaft bei. Völlig ungefährdet war der Sieg von Sven Bohnes gegen Martin Venne nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:5, 11:4, 6:11, 11:1 nicht verloren. Beim Stand von 5:0 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz sich gegenüberstand. Beim 3:0-Erfolg gegen Volker Kurzweil zeigte Jürgen Sidon seinem Gegner die Grenzen auf. So gut wie gewonnen schien derweil das Spiel von Mario Neumann gegen Wolfgang Stiebritz, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Wolfgang Stiebritz jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch mit 11:3, 11:7, 6:11, 6:11, 6:11. Dramatischer hätte der Spielverlauf kaum sein können. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 6:1. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufflackerte, konnte Jürgen Bliewert seinem Gegner Heinz-Jürgen Bosch letztlich bei der Vier-Satz-Niederlage in der im Vorfeld als in etwa ausgeglichen eingeschätzten Begegnung nicht gefährlich werden. Gerd Frimmel verlor derweil seine Partie gegen Karl-Heinz Morbitzer unterm Strich eindeutig nach Sätzen mit 9:11, 8:11, 7:11.

Beim Stand von 6:3 gingen die Spitzenspieler des SV Espenau 1896/1946 II und Kasseler Spvgg. Auedamm IV in die Box. Mit nur einem Satzverlust ging Niklas Hampe gegen Martin Venne durchs Ziel, denn das Match endete mit einem 3:1-Erfolg. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Es dauerte eine Weile, bis Sven Bohnes seine 2:3-Niederlage gegen Marcel Rost quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste. Mit einem Sieg im Entscheidungssatz ging die im Vorfeld anhand der TTR-Werte eher als eindeutige Angelegenheit für Jürgen Sidon eingeschätzte Partie am Nachbartisch zu Ende. Jürgen Sidon gewann gegen Wolfgang Stiebritz mit 3:2. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 8:4. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Mario Neumann, dass er mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Volker Kurzweil verlor. Wenig Gegenwehr leistete Jürgen Bliewert bei seinem 0:3 gegen Karl-Heinz Morbitzer. Da war final wirklich nichts zu holen. Chancenlos war Gerd Frimmel gegen Heinz-Jürgen Bosch nicht, aber mehr als ein 6: 11, 6:11, 11:4, 4:11 war nicht zu holen. Bevor sich die beiden Doppel final gegenüberstanden, stand es 8:7 für die Gastgeber. Beide Doppel holten nun am Ende eines langen Mannschaftskampfes im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Zwischenzeitlich mussten Hampe / Bohnes zwar einen Satz weggeben, fuhren nachfolgend ihr Spiel gegen Venne / Morbitzer aber dennoch sicher mit 3:1 ein. Ein insgesamt knapper Mannschaftskampf fand somit sein Ende.

Doppel:     Hampe / Bohnes 2:0, Sidon / Neumann 1:0, Bliewert / Frimmel 1:0

Einzel:      N. Hampe 2:0, S. Bohnes 1:1, J. Sidon 2:0, M. Neumann 0:2, J. Bliewert 0:2, G. Frimmel 0:2

mehr →
 
 
Bild TT Spiel001

06.11.2022 ¦ Auswärtsspiel

TSV 1921 Wenigenhasungen III - SV Espenau 1896/1946 II    [ 4 : 9 ]

Sonntag | 10:00 Uhr

Mit "gemischten Gefühlen" begab sich die 2.Mannschaft am Sonntagmorgen auf dem Weg nach Wenigenhasungen. Weiterhin mussten Jürgen Sidon und auch Jürgen Bliewert ersetzt werden. Gott sei Dank hatte Niklas Hampe mal keinen "Einsatz" und konnte seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Des Weiteren konte auch Reinhard (Fozzi) Kozlik rechtzeitig für den Einsatz reaktiviert werden. Da auch Thomas Salzburger kurzfristig noch als Ersatz einsprang, trat man die Reise komplett an - hierfür vielen Dank !!

Nun zum Spiel: Wieder war der Grundstein eine 2:1 Doppelführung. Erfolgreich blieben Neumann/Sattmann und Weide/Salzburger. Noch hatte das vordere Paarkreuz mit Mario Neumann und Niklas Hampe zunächst das Nachsehen und verlor beide Spiele (jeweils mit 3:1 Sätzen). Doch die "Mitte" mit Matthias Sattmann und Torben Weide sorgten mit 2 Einzelsiegen dafür, dass die Sportvereinigung nun mit 4:3 in Führung gehen konnte. Hierbei brillierte vor allem Torben Weide mit einem unerwarteten 3:0 Erfolg gegen Fritz Giese quasi für eine Überraschung. Am 3. Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Während "Altrekke" Reinhard Kozlik scheinbar seine Fähigkeiten nicht verlernt hatte, musste sich Thomas Salzburger dem Material (Noppen außen) geschlagen geben. Doch die Sportvereinigung blieb seiner Linie treu und kämpfte. Niklas Hampe gelang ein deutlicher 3:0 Erfolg gegen die Gäste-Nr. 1 Stefan (Steffi) Berndt. Mario Neumann musste in einem tollen Spiel über die volle Distanz und rang seinen Gegner Roland Richter in einem schönen Spiel mit 11:7 im 5.Satz nieder. Der "Mitte" war es dann vorbehalten, für die Entscheidung zu sorgen. Während Matthias Sattmann mit 3:0 Sätzen kurzen Prozess machte, musste der erneut stark spielende Torben Weide sich mit einem 3:1 Erfolg zufriedengeben. Letztlich egal, denn

SV Espenau II gewann verdient mit 9:4 gegen einen sympathischen Gastgeber aus Wenigenhasungen und konnte somit die "Freitagsschlappe" der 1.Mannschaft  gegen Wenigenhasungen I (0:9 Spiele, 3:27 Sätze - das war deutlich) wieder etwas wett machen.

Doppel:     Neumann / Sattmann 1:0, Hampe / Kozlik 0:1, Weide / Salzburger 1:0

Einzel:      N. Hampe 1:1, M. Neumann 1:1, M. Sattmann 2:0, T. Weide 2:0, R. Kozlik 1:0,

                 T. Salzburger 0:1

mehr →
   
 
Bild TT Spiel001

03.11.2022 ¦ Heimspiel

SV Espenau 1896/1946 II - VfB Eberschütz 06/20 II    [ 9 : 3 ]

Donnerstag | 20:00 Uhr

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte die Sportvereinigung verdient diesen wichtigen Erfolg.

Bereits in den Doppelspielen behielt die 2.Mannschaft mit 2:1 Siegen die Oberhand. Während Haase /Bohnes mit 3:0 Sätzen dominierten, mussten sich die "taktische Aufstellung" Sattmann/Weide, T. mit einem 3:1 Satzsieg zufriedengeben. Am 1.Paarkreuz konnte Christian Haase ohne Probleme mit 3:0 Sätzen punkten, während Sven Bohnes mit 2:3 Sätzen knapp unterlag. Am 2. Paarkreuz behielten Mario Neumann und Matthias Sattmann (der 1. Sieg überhaupt gegen "Hotti" Rode) die Oberhand, so dass man nun mit 5:2 in Führung ging. Torben Weide erhöhte auf 6:2, währen Thomas Salzburger etwas Pech hatte und verlor.

Beim Zwischenstand von 6:3 ging es nun in die zweiten Einzelbegegnungen. Zunächst gelangen Christian Haase und Sven Bohnes deutliche Siege (sehenswerte, tolle Ballwechseln) und bauten die Führung zum 8:3 aus - wer hätte das gedacht! Mario Neumann musste sich in seinem 2.Einzel etwas "strecken", konnte aber dann im 5.Satz den Gesamtsieg für die Sportvereinigung erkämpfen.

Somit besiegte die 2.Mannschaft des SV Espenau den VfB mit 9:3.

Vielen Dank an Sven Bohnes und vor allem Thomas Salzburger, die sehr kurzfristig für die erkrankten Jürgen Sidon und Jürgen Bliewert einsprangen.

Doppel:     Haase / Bohnes 1:0, Neumann / Salzburger 0:1, Sattmann / Weide 1:0

Einzel:      C. Haase 2:0, S. Bohnes 1:1, M. Neumann 2:0, M. Sattmann 1:0, T. Weide 1:0,

                 T. Salzburger 0:1

mehr →
 
 
Bild TT Spiel001

16.09.2022 ¦ Auswärtsspiel

FTSV Heckershausen - SV Espenau 1896/1946 II    [ 8 : 8 ]

Freitag | 20:00 Uhr

SV Espenau 1896/1946 II spielt unentschieden beim FTSV Heckershausen in einer packenden Partie

Im Spiel der Herren Kreisliga Gruppe 2 traf der FTSV Heckershausen am vergangenen Freitag im 1. Saisonspiel auf den SV Espenau 1896/1946 II. Die Gäste entführten bei diesem äußerst knappen Mannschaftskampf beim 8:8 einen Punkt. Wie knapp das Spiel verlief, zeigt auch das Verhältnis von 29:30 Sätzen. Das letzte Match des Tages gewann das Schlussdoppel Baer / Fey, welches durch diesen Sieg das Unentschieden für das Heimteam sicherte.

Das Spiel lief wie folgt ab: Genügend spielerische Mittel hatten Baer / Fey letztlich an der Hand, um Haase / Guber zu distanzieren, somit stand es am Ende 3:0. Da gab es nichts zu rütteln. Tepel / Blechinger kamen mit der Spielweise von Sidon / Neumann am Tisch gut zu Recht und mussten schlussendlich lediglich einen Satz abgeben. Die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Damerau / Duthe beim letztendlich klaren 0:3 gegen Sippel / Frimmel. Nach den ersten Partien gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Hans-Jürgen Baer hatte, entgegen der im Vorhinein als ausgeglichen eingeschätzten Partie, gegen Jürgen Sidon bei seinem 3:0 wiederum keine Probleme. Deutlich nach Sätzen war indessen die Drei-Satz-Pleite von Timo Tepel gegen Christian Haase, eine Niederlage die man vor dem Spiel auf Basis der TTR-Werte eher so erwarten konnte. Wenig später ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz sich gegenüberstand. Stefan Fey überzeugte im Match gegen Dirk Guber, dass ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbucht werden konnte. Leider musste Michael Blechinger daraufhin sein Einzel kampflos abgeben, der Punkt ging somit schnell an den SV Espenau 1896/1946 II. Bei einem Spielstand von 4:3 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Beim folgenden 11:4, 12:10, 11:9 gegen Gerd Frimmel fand Ulrich Damerau hingegen von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Frank Sippel wurden Gerhard Duthe indessen unterm Strich die Grenzen aufgezeigt. Da war final wirklich nichts zu holen. Beim Stand von 5:4 gingen die Spitzenspieler des FTSV Heckershausen und SV Espenau 1896/1946 II in die Box. Einen umkämpften Sieg feierte Hans-Jürgen Baer beim 4:11, 13:11, 7:11, 15:13, 11:8 gegen Christian Haase, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Einen hart erarbeiteten Sieg feierte Timo Tepel beim 3:2 gegen Jürgen Sidon, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Auch rückblickend war das eine wirklich spannende Partie. Auch der Ausgang des letzten Satzes mit nur zwei Punkten Unterschied zeigt, wie eng umkämpft das Einzel insgesamt war. Eine kleine Chance gab es durchaus, als Stefan Fey im Anschluss die Begegnung, in die er auf dem Papier anhand der TTRWerte keinesfalls als Favorit gegangen war, mit 1:3 gegen Mario Neumann abgab und eine Niederlage kassierte. Mittlerweile stand es damit 7:5. Es dauerte eine Weile, bis Michael Blechinger seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Dirk Guber quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste. Ulrich Damerau gegen Frank Sippel hieß die nächste Begegnung und der Start verhieß Gutes für die Heimmannschaft. Am Ende stand jedoch ein 1:3 auf dem Spielberichtsbogen hinter der anhand der TTR-Werte auf dem Papier als ausgeglichen eingeschätzten Partie. Eine kleine Chance ergab sich zwischenzeitlich durchaus, als Gerhard Duthe die Begegnung mit 1:3 gegen Gerd Frimmel abgab und eine Niederlage kassierte. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. Einen Sieg fuhren nachfolgend hingegen Baer / Fey beim 15:13, 7:11, 14:12, 11:6 gegen Sidon / Neumann ein. Damit fand der Mannschaftskampf diesmal keinen Sieger.

Nach dieser Punkteteilung werden die Mannschaften nun im nächsten Spiel versuchen, einen Sieg einzufahren.

Doppel: Sidon / Neumann 0:2, Haase / Guber 0:1, Sippel / Frimmel 1:0

Einzel: C. Haase 1:1, J. Sidon 0:2, M. Neumann 2:0, D. Guber 1:1, F. Sippel 2:0, G. Frimmel 1:1

mehr →
 
 
Bild TT Spiel001

09.10.2022 ¦ Heimspiel

SV Espenau 1896/1946 II - TTC Calden-Westuffeln II    [ 2 : 9 ]

Sonntag | 10:00 Uhr

Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus Calden war unsere 2.Mannschaft ohne Chance. Nach bereits knapp 2 Stunden stand die verdiente Niederlage fest. Das Gästeteam war spielerisch einfach überlegen und ließ keinen Zweifel aufkommen. Sicherlich müssen die Gäste in dieser Form mit zu den Meisterkandidaten gezählt werden. Lediglich das Doppel Sidon/Neumann, sowie Jürgen Sidon im Einzel gegen W. Reuber sorgten mit ihren Siegen für Ergebniskosmetik. Insgesamt ging jedoch die Niederlage auch in der Höhe völlig in Ordnung.

Doppel:     Sidon / Neumann 1:0, Sattmann / Bliewert 0:1, Sippel / Frimmel 0:1

Einzel:      J. Sidon 1:1, M. Neumann 0:2, M. Sattmann 0:1, J. Bliewert 0:1,

                 F. Sippel 0:1, G. Frimmel 0:1

mehr →
 
 
Bild TT Spiel001

23.10.2022 ¦ Heimspiel

SV Espenau 1896/1946 II - TSV 1906 Eintr. Naumburg III    [ 9 : 7 ]

Sonntag | 10:00 Uhr

SV Espenau 1896/1946 II siegt knapp gegen TSV 1906 Eintr. Naumburg III

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen behielten die Gastgeber des SV Espenau 1896/1946 II am vergangenen Sonntag in der Herren Kreisliga Gruppe 2 beim 9:7 zwei Punkte aus dem Heimspiel. Wie knapp es im Spiel wirklich zuging, verdeutlicht auch das Satzverhältnis von 35:31 aus Sicht der Heimmannschaft. Spielentscheidend war allen voran das obere Paarkreuz, welches alle vier Einzel siegreich gestalten konnte. Den umjubelten Schlusspunkt unter das 3. Saisonspiel des Heimteams setzte das Doppel Haase / Bohnes. Nach diesem erzielten Sieg haben die Spieler um den Einser Christian Haase nun einen Sieg auf dem Tabellenkonto.

Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Zwischenzeitlich mussten Haase / Bohnes zwar einen Satz weggeben, fuhren ihr Spiel gegen Dux / Dux aber dennoch sicher mit 11:9, 12:10, 10:12, 11:8 ein. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Einen Zähler für die Gäste mussten Neumann / Sattmann im Anschluss bei der 1:3-Niederlage gegen Esser / Dux hinnehmen. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der 1:3 Niederlage für Bliewert / Sippel gegen Kramer / Botsch. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 1:2.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Beim 3:0 Erfolg gelang es Christian Haase den Gastspieler Kai-Uwe Esser in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Heimmannschaft einzufahren. Sven Bohnes bekam es nun mit Lukas Dux zu tun und man lieferte sich einen engen Schlagabtausch, den Sven Bohnes am Ende mit 3:2 ins Ziel brachte und einen Punkt für die Mannschaft einfuhr. Einen langen Atem hatten die Spieler im vierten Satz, der insgesamt 44 Punkte beinhaltete. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an der Reihe. Dem großen Kämpferherz seines Gegners Bernhard Dux musste Mario Neumann Tribut zollen, nachdem er die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verlor. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Bällen Differenz zeigt, wie ausgeglichen das Einzel insgesamt war. Sah der 2:0-Satzrückstand im Match von Matthias Sattmann gegen Markus Dux bereits wie eine Vorentscheidung aus, so kämpfte sich Matthias Sattmann zurück ins Spiel und gewann es noch im Entscheidungssatz. Was eine Aufholjagd! Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:3 an die Tische. Im folgenden Match gingen die Sätze zwei bis vier an die Gäste, so dass Jürgen Bliewert über die 1:3-Niederlage gegen Jonah Botsch hinweggetröstet werden musste. In vier Sätzen verlor Frank Sippel seine Partie gegen Markus Kramer. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 4:5. Christian Haase bezwang anschließend Lukas Dux in einem sehr ausgeglichenen Spiel erst im Entscheidungssatz, also folglich mit 3:2 Sätzen. Sven Bohnes hatte seinen Gegner Kai-Uwe Esser beim ungefährdeten 11:7, 11:6, 11:8 insgesamt im Griff, so dass er seiner deutlichen Favoritenrolle auf Grundlage der TTR-Werte vollauf gerecht wurde. Einen Sieg fuhr anschließend Mario Neumann bei seinem 3:1 gegen Markus Dux ein. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Mittlerweile stand es damit 7:5. Mit nur einem Satzverlust ging Matthias Sattmann gegen Bernhard Dux durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Jürgen Bliewert gegen Markus Kramer hieß die nächste Begegnung und der Start verhieß Gutes für die Heimmannschaft. Am Ende stand jedoch eine Niederlage in vier Sätzen auf dem Spielberichtsbogen. Trotz 1:0 Satzführung verlor Frank Sippel sein Spiel gegen Jonah Botsch letztlich mit 1:3. Bevor sich die beiden Doppel final duellierten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Beide Doppel holten nun am Ende eines umkämpften Mannschaftskampfes im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Haase / Bohnes wehrten eine 1:0 Satzführung von Esser / Dux ab und fuhren den Punkt für die Heimmannschaft noch ein. Ein umkämpfter Teamerfolg für den SV Espenau 1896/1946 II war unter Dach und Fach.

Doppel:     Haase / Bohnes 2:0, Neumann / Sattmann 0:1, Bliewert / Sippel 0:1

Einzel:      C. Haase 2:0, S. Bohnes 2:0, M. Neumann 1:1, M. Sattmann 2:0,

                 J. Bliewert 0:2, F. Sippel 0: 2

mehr →
 
 
 Bild TT Spiel001 bunt
 

                                                                                        

Anfang     Anfang    weiter